Ist das lange her,

dass ich geschrieben habe. 🙂

Vorab…. Mir geht es sehr gut. Ich habe meine „Berufung“ gefunden. ^^

und Männer kommen darin nicht vor. Mit Ausnahme meines schwulen Nachbars, mit dem ich regelmäßig Kontakt habe. Mein Leben ist ruhiger geworden und viel entspannter. Niemand stresst mich – niemand ärgert mich mehr. Und die, die es versuchen, rennen gegen ne Wand. 😛

Die größte Angst hatte ich noch vor dem Verlust / dem Tod meiner Hündin. Im Juli diesen Jahres war es dann soweit. Ich musste sie einschläfern lassen, weil sie eine sogenannte Schäferlähme – neben ihrer Arthrose – hatte. Klar hatte ich wieder ein Down kurz danach – aber ich hatte mir ja schon lange vorher Gedanken gemacht,
was dann wird. Beruflich wieder auf Vordermann kommen. Sich selbst wieder ohne Amt finanzieren können und ehrenamtlich im Tierheim anfangen.

Und ich habs durchgezogen. Mir verschiedene Tierheime angeguckt – die Voraussetzungen geschaffen, wie z.B. den Sachkundenachweis für gefährliche Hunde, ne Versicherung abgeschlossen, meine Impfungen aufgefrischt, so dass ich seit Anfang September in einem Tierheim als ehrenamtlicher Ausführer – fast täglich unterwegs bin.

Und das tut mir unheimlich gut. Ich liebe sie alle – die Hunde. 😀
und wenn ich dann abends so meine 22000 Schritte auf meinem Schrittzähler habe, gehts mir wirklich gut.

Beruflich hab ich meinen Plan auch umgesetzt. Und werde ab Januar 2 Stellen besetzen – immer noch mit der Möglichkeit – fast täglich im Tierheim vorbei zu schauen und mich selbst zu finanzieren.  Genau das, was ich gesucht habe. ^^

Es reicht mir völlig um wirklich „zufrieden“ zu sein. Um ein gutes Gefühl zu haben.

Ich fühl mich auch nicht einsam oder alleine. Mir gefällt die Ruhe in meiner Wohnung. Das Gefühl machen zu können, was ich will – wann ich es will und niemand kritisiert einen. Einfach so sein zu können wie man ist. Überhaupt zu wissen, wer man ist und was man will.

Das ist auch ein Grund, warum ich nicht mehr schreibe. Ich habe kein Mitteilungsbedürfnis mehr. Brauche keine Hilfe von außen oder Meinungen, weil ich selbst unsicher bin.

Sport hab ich auch wieder angefangen. Ohne Zwang – für die Tage, die ich nicht drei bis vier Stunden mit den Hunden unterwegs bin. Hatte in der Zeit, wo meine Hündin krank war und es mir auch irgendwie nicht gut ging – sehr zugenommen.

Jetzt kann ich dabei zusehen, wie die Kilos wieder purzeln. Ohne mich groß anzustrengen – weil es Spaß macht, was ich tue.

Und diese Freude, die dir die Hunde zurück geben ist einfach unbeschreiblich. 🙂

Ich weiß gar nicht mehr, wer hier noch aktiv ist. Ob ihr noch lest oder selber schreibt – ich hab keine Ahnung. Na jedenfalls – nach einem Jahr, wollte ich euch noch mal wissen lassen, dass es mir gut geht. Und dass ich nicht mehr suche, sondern gefunden habe.

Meine größte Liebe – Hunde, die hab ich jetzt gefunden. ^^

Dieser Beitrag wurde unter Gedanken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu “Ist das lange her,

  1. Ach meine Liebe, das liest sich sehr gut. Angekommen. Bei Dir. Und weiterhin dabei, Dich jeden Tag zu entdecken. Für Dich und mit Deinen Augen. Ich freu mich so sehr für Dich ❤

    Ich schreibe seit dem Bloglandende nicht mehr. Aus ähnlichen Gründen, wie Du. Entdecke mich, genieße es, nur auf mich, die Kids, den Hund Rücksicht zu nehmen. Arbeite endlich ohne Amt und hab meinen Zweitjob aus purer Lust und Freude wieder angenommen. Beim Sport ärgert mich mein innerer Schweinehund, ich gleiche durch intensive Handarbeit – Stricken 😁 – aus.

    Danke für Dein kleines Lebenszeichen. Fühl Dich gedrückt 😊

    Deine Ada (Ausderasche) Dragonfly

    Liken

    • Du – die Handarbeitsphase hab ich auch kurz mitgenommen. Hab hier Socken ohne Ende gestrickt. Lach. Aber du liest noch regelmäßig? Na aber das wichtigste ist doch, dass es uns dann im Heute gut geht mit allem.

      Och und mit dem Sport übertreibe ich es auch nicht. Ich geh nur auf den Trainer, wenn ich NICHT mit den Tieren unterwegs war. Und da ich nicht soooo gerne auf den Trainer gehe…. geh ich dann lieber täglich ins Tierheim. 😉

      Aber was den Schweinehund angeht. …. hab mir jetzt Kabellose Kopfhörer fürs Training besorgt. Ich freu mich dann zwar nicht aufs Training – aber auf die Musik. Schweinehund ausgetrickst. 😛

      Dir auch alles liebe ^^

      Liken

  2. Hi Süße….ich hab oft an dich gedacht. Schön von dir zu lesen und es hört sich wirklich gut an.
    Ich wünsch dir, dass du alles so umsetzen kannst wie du es dir vorstellst.
    Aber wie ich dich kenne, schaffst du das 🙂

    Meld dich wenigstens ab und an mal wieder.

    Liken

    • Ah – du bist auch noch da. 🙂 Es ist jetzt schon ne Weile sehr stabil – mein Gemütszustand. von daher hoffe ich das beste. Kann mir kaum noch vorstellen, dass ich mir irgendwann nochmal irgenwelchen psychischen Stress – durch mich, oder durch andere antue. Von daher hoffe ich das beste. 😉

      LG zurück und jo vermutlich nächstes Jahr, sag ich sicher noch mal Hallo.

      Liken

  3. Schön von dir zu lesen.Das mit deiner Hündin tut mir leid…
    Alles andere klingt Super…Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit,ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr,sollten wir uns nicht mehr lesen… 😉

    Liken

    • Sie hat ein schönes Alter erreicht. Mir war auch wichtig, den richtigen Zeitpunkt zu finden (nicht zu verpassen) – ist ja gerade, wenn man selber entscheidet – sehr schwierig. Man wünscht sich ja lange noch, dass sich die gesundheitliche Situation noch verbessert. Aber ich kann sagen – so wie es war, war es dann wohl auch gut. Und ich hatte lange Zeit mich damit gedanklich auseinander zu setzen, eben mit dem „was kommt danach“ – hab eine gute Lösung gefunden. 🙂

      Dir auch eine schöne Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest – sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

      Ja – es wird jetzt wahrscheinlich hier wieder ne Weile ziemlich ruhig sein.

      LG dieSuchenden

      Liken

  4. Schön von dir zu lesen. Und es tut mir so leid wegen deinem Hündchen. Irgendwann werde ich da auch durch müssen.
    Aber es freut mich, wie du dein Leben meisterst.
    Hab eine schöne Zeit und lass es dir weiter gut gehen.
    Falls du jetzt nicht weiß, wer ich war – Pearla-Nixa. Diesen Namen habe ich abgelegt.
    😃

    Liken

    • Ja – der andere Name war schon hilfreich. Mit Corona hätte ich jetzt nicht so viel anfangen können. 🙂 Ich geb mein bestes. Und es klappt immer besser.

      Es ist einfach ruhiger geworden. So, wie ich es mir gewünscht habe. Nicht ruhiger in meinem Tagesverlauf – der ist wieder gefüllter – aber ruhiger, was meine nerven angeht. ^^

      LG zurück

      Gefällt 1 Person

      • Das hört sich doch gut an, vor allem auch wegen den Nerven. Die gehen mir manchmal auch flöten. Es ist dann wie zu viel Krach im Kopf.
        Auch wenn du kein Mitteilungsbedürfnis mehr verspürst, wäre es doch schön, von deinen positiven Dingen zu erfahren. Wie es im Tierheim läuft und so.
        Freue mich immer von dir zu lesen. 😃

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s