Den Schritt gemacht

…. und mich jetzt auch hier vor Ort in den Helfer-Pool eintragen lassen.
Einmal per Email und zum anderen über unsere Hotline.

Ich hab mal wieder so nen kleinen Anschupser gebraucht, weil es mir
wieder merkwürdig schwer gefallen ist – aber heute hab ich es gemacht.
Geschupst hat mich dann meine Therapeutin. 😉

Ich hab schon vor Tagen hier gesessen und gedacht – ich will mithelfen,
hab auch schon die Email ausgefüllt – aber hatte dann echt Probleme sie
abzusenden. Meine Therapeutin fragte heute: Wieso? keine Ahnung.
Vielleicht weil es mir momentan schon so schwer fällt neben Hund und Teilzeitjob
vor die Tür und unter Menschen zu gehen – aber vielleicht ist genau das,
jetzt auch das richtige für mich.

Es ist ja nicht so, dass ich mich draußen jetzt unwohl fühle. Nein – ich brauch
nur einen Grund um vor die Tür zu gehen. Wie zum Beispiel mein Therapietermin.
Ich finde es gut, dass ich den habe – dass ich ein Mal die Woche da hin „MUSS“
einfach, damit ich vor die Tür gehe.

Meine Therapeutin meinte noch: man muss sich auch wichtig genug
fühlen um zu helfen. Weiß nicht….. sie meinte: Wichtig genug, dass es eben
auch auf MEINE Hilfe ankommt. :-/

Dann denke ich wiederum. Ich hab noch soviel eigene Dinge, die ich nicht
so, wie ich mir das wünsche geregelt kriege. Und jetzt fange ich da was an,
und werde damit direkt das Chaos um mich herum erst recht nicht in den Griff
kriegen. Aber auch da meinte meine Therapeutin, das könnte sein, dass gerade
das mir auch den Anstoß gibt, eben auch dort aktiver tätig zu werden. 🙂

Na mal schauen. Vielleicht brauchen Sie mich ja gar nicht mehr. Hier in meiner
Stadt (nein – und ich wohne nicht direkt in Köln – dort arbeite ich nur schon seit
Jahren) muss es einen riesigen Andrang an ehrenamtlichen Helfern gegeben
haben. In den Zeitungen wird schon gebeten – momentan keine Kleider- oder
Essensspenden mehr zukommen zu lassen, weil die Speicher voll sind. Das finde
ich echt toll. Und das freut mich. Wird Zeit, dass ich auch mal aus meinem
Kokon schlüpfe. Das wäre ein „wirklich guter Grund“ – ich versuchs. ^^